Sommerfeste-Ideen

Der Sommer neigt sich dem Ende und wir hatten einige Feste draußen – die Namensweihe von Kind3 sowie die Geburtstage von Kind 1 und Kind2. Wobei das Fest von Kind1 fast ausschließlich nach drinnen verlegt werden musste, weil es in Strömen regnete. Lediglich die Übernachtung fand im Zelt statt.

Ich möchte euch aber von den anderen beiden Festen ein paar Bilder zeigen. Ich hatte mir schon vor längerem eine Pinnwand bei Pinterest angelegt und viele Ideen gesammelt. Ein paar davon habe ich umgesetzt, ein paar auf später verschoben, für manches reichte aber auch meine Zeit nicht. Nächstes Jahr ist wieder ein Sommer🙂

Immer wieder eine schöne Deko: Wiesenblumen in einem Marmeladenglas, verschönert durch Masking-Tape und Paketband.

blumen

Die Einladungen – die Idee ist von hier. Mit diesen blauen Karten verlinke ich mich bei Papierliebe im Juli/August zum Thema Blau🙂DSC_2845DSC_2846

Das Besteck habe ich in Papiertüten gepackt. Die Papiertüten waren aus zusammen genähtem Packpapier. Mir hat das Bild bei Pinterest gereicht, die genaue Adresse der Quelle gibt es wahrscheinlich nicht mehr. Ach ja: die obere Kante der Papiertüten habe ich mit meinen Musterscheren geschnitten. 6 verschiedene😉 Die Servietten sind von Hema.

DSC_3416 KopieDSC_3417 Kopie

Dieser Dino war ein Gewinn für ein Quiz über K3. Er wurde höchstselbstpersönlich von K3 gestempelt – mit seinen Füßen. Das war vielleicht eine Aktion! (Die Idee ist von hier)DSC_3472 KopieDSC_3501 Kopie

Machen aus jedem schnöden Monsterbrownie einen Hingucker (als ob das nötig wäre ;)): Fähnchen aus Masking-Tape und Zahnstochern. Geht echt schnell.

DSC_4045

Maulwurfkuchen ohne Banane. Der Witz ist: den Kindern war es zu viel Sahne! Ich dachte: dieser Kuchen ist so der Hit, der wird bestimmt schnell alle sein. Pustekuchen! (mehr für mich ;))

DSC_4052

Vom Maulwurfkuchen war noch ganz viel Teig übrig, deshalb gab es noch schnell zusammen gezauberte Cake-Pops, die tatsächlich am meisten Anklang bei den Kindern fanden.

Für die Cake Pops einfach den Teig mit Marmelade (ich hatte Erdbeer-Marmelade) mischen, eine Kugel formen, um einen Stil drum pappen (Stile evtl. vorher mit Klebeband aufhübschen) und mit Schokolade bestreichen. In Schokolade tauchen geht nicht, weil die Cake Pops natürlich nicht richtig fest am Stil sind. Das stört die Kinder übrigens beim Essen gar nicht.

Die restliche Schokolade von der Cake-Pop-Verzierung wurde noch mit Cornflakes, Rosinen, Mandeln und Sonnenblumenkernen gemischt. (Davon gab es dann keine Reste ;)).

DSC_4060DSC_4061

Wenn ich mir die Bilder so ansehe, bekomme ich direkt nochmal Lust, ein Fest zu feiern! Es sind ja noch einige Ideen auf meiner Pinwand übrig …  ähm. neee.

MMM: Lupita, die erste

Ok, ich gebe es zu: ich bin begeistert von Lupita!!!! Lupita von „Das Milchmonster“ ist schnell genäht und passt für mich super. Ich habe inzwischen auch schon einige Tops genäht und Lupita, die zweite vollständige ist auch schon fertig. Hier seht ihr Lupita, zusammen mit meinen neuen Duckfeet-Sandalen🙂 Und wie gestern schon gezeigt: K3 und ich gehen im Partnerlook.

Selbstverständlich kommt das alles in meine Tasche für den Sommer-Zelt-Urlaub (mit 3 Kindern, das wird ein Abenteuer :-))

Verlinkt bei der Urlaubsausgabe von Me Made Mittwoch. Schöne Ferien!

ein Rudel Hosen

K3 bekam ein Rudel Hosen – mal länger und  mal kürzer, für mit Stoffwindel und ohne – alles Gr. 80.

Es ist immer der selbe Schnitt: Babyhose Ras von Nähfrosch (Freebook). Ich nähe die Hose aber manchmal nicht nur mit einer Naht – je nachdem wie viel Soff  noch da ist. Die Bündchennaht nähe ich gern auch nach vorn, damit es nicht so am Rücken drückt (besonders wenn die Hose als Schlafi-Hose genommen wird – am Bauch stört das nicht ganz so.)

Ich verlinke mich damit bei Handmade on Tuesday, Creadienstag, Schnittmuster Ras und bei der Linksammlung für genähte Sachen nach Freebooks.

MMM: Punkte und Streifen

Wie gestern schon angekündigt, bin ich endlich mal wieder beim MeMadeMittwoch dabei. Ich habe in letzter Zeit recht viel für mich genäht, allerdings ziehe ich es oft sofort an – dafür habe ich es ja genäht😉 Für Fotos ist da selten Zeit. Immerhin habe ich es gestern geschafft, mal wieder komische Spiegelfotos zu machen. #609060

Also hier:

Alegra, KimonoTee und ein Filtertütenrock. Die oberen Kanten  des T-Shirts (Hals- und Ärmelausschnitt) sind mit demselben Viskose-Jersey versäubert, aus dem auch der Rock ist – so zusammen passend geht nur, wenn man selber näht🙂

Die Alegra finde ich so toll, dass ich sie gleich auch noch in uni zugeschnitten habe. Um sie zu nähen muss ich aber erst die Fäden der Ovi von weiß nach dunkelblau oder schwarz ändern… ähm.. das dauert evtl. noch etwas… (die Leggings habe ich nicht genäht, gestern war es aber zu kalt für ohne.)

IMG_20160712_172959IMG_20160712_173104IMG_20160712_173226DSC_3701DSC_3702

12 von 12 im Juli

Ich habe heute wieder bei 12 von 12 mitgemacht. Dabei werden 12 Fotos vom Tag gemacht und verbloggt. Gesammelt werden alle Fotos bei „draußen nur Kännchen„.

Die Bilder sind von rechts nach links geordnet. Wir beginnen also morgens, kurz nach 6. Ist das zeitig! Da in einer der Fabriken am Ende der Straße 6 Uhr Schichtwechsel ist, wache ich meist kurz vor 6 auf …  Kurz nach 6 begrüßte mich die Giraffenuhr. Erstmal einen Kaffee machen und langsam wach werden. Die erste Weckrunde beim Nachwuchs halb 7 war eher semi-erfolgreich, sodass ich 10 Minuten später diese Runde nochmal drehen musste. Nach 2 Stunden Unterricht, Absprachen mit Kollegen und etwas Vorbereitung für den morgigen Tag bereitete ich den Teig fürs Mittagessen vor: es gibt Plinsen (bei euch heißt das vielleicht anders: Eierkuchen? Pfannkuchen?).

Bildschirmfoto 2016-07-12 um 20.57.15

wieder von rechts nach links: Dienstags gibts bei uns süßes zum Mittag: Plinsen mit Apfelmus. Ich habe den Teller für K3 schon vorbereitet. Dienstags ist auch der Tag, an dem K2 vor 12 von der Schule zurück ist. So wirft er nur den Ranzen ins Haus und geht zum Kindergarten, um K3 abzuholen. K2 ist ganz stolz, dass er das alleine machen darf. (es sind etwa 2 Gehminuten… ist also weniger imposant, als es klingt. Stolz bin ich trotzdem auch!) Mitte: den Mittagsschlaf von K3 für Klausur-Korrekturen nutzen. Den Nachmittag verbrachten wir mit Spielen und Einkaufen. Außerdem mussten wir K2 und einen Freund zum Fußball fahren. K3 interessierte sich auf dem Fußballplatz aber weder für die vielen Jungs noch für die Bälle – der Rasensprenger ließ ihn nicht los.Bildschirmfoto 2016-07-12 um 20.57.21

Als wir zurück kamen, hatte K1 schon den Geschirrspüler ausgeräumt. Dabei stellten wir fest, dass die Kaffeekanne schon wieder kaputt ist. Das ist echt doof! Es ist schon die 2. dieses Jahr. Mitte: ich nehme mir ganz fest vor, morgen mal beim MeMadeMittwoch mitzumachen. Immerhin habe ich heute schonmal ein komisches Spiegelfoto gemacht. Und ja: Punkte, Punkte, Streifen: ich gehe so raus. links: Abendessen vorbereitet: gesund und so. Bildschirmfoto 2016-07-12 um 20.57.27

Nachdem die Ks im Bett waren und es inzwischen auch schon wieder zu spät für den #edchatde ist, widme ich mich der Küche, einem Korb Wäsche (Stoffwindeln) und versuche dem Kinder-Chaos etwas Herrin zu werden. Mitte: so habe ich mir auch noch einen Haken verdient (jeder muss 10 pro Woche machen). Und gebloggt🙂 und jetzt wieder: Klausur-Korrekturen. Bildschirmfoto 2016-07-12 um 20.57.33

Irgendwie ist viel mehr passiert heute.

Buchschutz

Dass ich mich hier so rar gemacht habe, liegt nicht daran, dass ich nichts genäht hätte, sondern dass mir momentan die Muße zum Bloggen fehlt. Deshalb mal ein Lebenszeichen zwischen Tür und Angel. Ich verlinke mich auch gleich wieder bei Handmade on Tuesday und Creadienstag (heute mit wichtiger Botschaft. Ich bin registriert, und du?).

Kind1 liest momentan in der Schule ein Buch. Der Wunsch nach einem eigenen Schutzumschlag wurde mehrfach geäußert. Dass sowas ganz leicht zu nähen ist, konnte K1 dann gleich selbst testen😉

Erlebnisse mit Eidechsen

K2: Mama, von unseren 4 gefangenen Eidechsen haben die Männchen schon Namen. Soll ich dir verraten, wie die heißen?

Klar!

K2: Rex und Luke. Mit Nachnamen heißen beide Skywalker!


K2: Die Eidechsen, mein Freund und ich haben eine Band gegründet. Soll ich dir auch noch sagen, wie DIE heißt?

Erzähl!

K2: Joe und Joe und die wilden Jungs!

Restenähen für K3

Ok, K3 ist noch recht klein, sodass aus den Resten häufiger für ihn was abfällt. Ich stelle gerade fest, dass ich die Teile für mich wahrscheinlich noch gar nicht gezeigt habe. Aber: es sind wirklich Reste🙂

Aus den schönen letzten Stücken Hamburger-Liebe-Jersey habe ich einen Regenbogenbody in Gr. 86 genäht. Außerdem eine Mütze (Ottobre, Gr. 48) aus einem Puzzlestoff. Aus dem habe ich auch noch einen Body für K3 zugeschnitten, allerdings reichte der Stoff nicht für die Ärmel. Die muss ich noch aus einem anderen Stoff schneiden, dann ist der Puzzlestoff komplett alle. Was ich für mich daraus genäht habe, zeige ich euch morgen🙂

Heute verlinke ich mich bei Handymade on Tuesday und Creadienstag.

12 von 12 im Juni

Heute war wieder der 12. des Monats und ich habe, wie in den vergangenen Monaten auch, bei der Aktion 12 von 12 mitgemacht.

Nachdem wir gestern den ganzen Tag unterwegs waren, mussten wir heute lauter Kleinkram erledigen. Los ging es mit dem Nachfüllen der Wickeltasche (ganz rechts), dann habe ich ein paar Reste zugeschnitten (Mitte). Für den Fall, dass ich zufällig und spontan an die Nähmaschine kann, bin ich gern vorbereitet😉 Den größten Teil des Vormittags nahm ein Artikel für die Schülerzeitung in Anspruch (links). Im Hintergrund hat K2 ein Metall-Ei mit blauem Lack bemalt, da er Kram für seine Büchervorstellungskiste braucht. Er stellt den „Buchstabenfresser“ vor. (Mir ist der Sinn von diesen Kisten noch nicht ganz klar, aber egal.)

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 19.40.40

Da ich beim Teig für die Buchteln die Hefe vergessen hatte, wurde das natürlich nix. Also gab es statt der fotogenen Puddingsuppe mit Buchteln unfotogenen Grießbrei. Deshalb gibt es kein Foto vom Mittagessen. Der hefelose Teig wurde zu einem Butterkuchen für das Kaffeetrinken🙂 Danach ging es dann weiter mit Kleinkram: Lernwörter für K2 diktieren (rechts), Rechnungen bezahlen (Mitte), Zimmer von K2 säubern (links). Dieses Lego macht immer so lustige Geräusche im Staubsauger😉

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 19.40.34

Und noch mehr Kleinkram: den Plan für die nächste Woche an die Tafel schreiben (rechts): die Zeilen sind die Wochentage, die Spalten enthalten die Namen. Das ist für uns ein guter Überblick. Mitte: die Aufgaben für die Woche. Jeder muss 10 Aufgaben machen, für jede Aufgabe gibt es einen Haken. Und ganz links: K3 kletterte auf mir rum, hinauf aufs Sofa vor dem Bücherregal. Anschließend schmiss er mir einige Bücher aus dem Regalteil mit den schwarzen Rücken entgegen. Wahrscheinlich soll ich die mal wieder lesen…

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 19.40.27

Rechts: Bestellungsänderung/-ergänzung unserer Gemüsekiste für morgen. Mitte: Rhabarber von der Nachbarin bekommen, Kräuter für den Salat aus unserem Garten geholt. Und tatsächlich durfte ich abends noch ein paar Minuten an die Nähmaschine, da der Mann die Vokabelabfrage bei K1 übernommen hat. Was ich hier genäht habe, zeige ich euch am Mittwoch vielleicht #MMM😉

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 19.40.18

Jetzt gehe ich mal schauen, was bei anderen so los war.