essen · Frühling · sammeln

Bärlauchbutter

Momentan gibt es bei uns noch frischen Bärlauch, der noch nicht blüht. Wir haben bei einem Spaziergang zwei Hände voll gesammelt (und ja, durch den Geruch und die Form der Blätter war ich ziemlich sicher, dass es Bärlauch war und keine Maiglöckchen ;)). Zu Hause wurde der Bärlauch gewaschen, trocken getupft und in der Küchenmaschine klein gehäckselt. Anschließend habe ich etwa ein Drittel mit 250g weicher Butter verrührt und in die Blütenformen gefüllt. Die kommen jetzt in den Frost und werden zum Grillen rausgeholt.

image

Aus dem Rest habe ich zusammen mit gerösteten Pinienkernen und Olivenöl Bärlauchpesto gemacht. Schmeckt perfekt zur Verfeinerung des Salatdressings oder an Spaghetti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s