lesen · schreiben

zum Schreiben und Lesen

2015-01-20 19.35.17

In der Klasse von K1 breitet sich gerade das Poesie-Album-Schreiben aus. Deshalb musste sie natürlich auch eins haben und ich war die erste, die reinschreiben durfte / musste. (Übrigens hat sie auch alle ihre Geschwister mit einer Seite eingeplant…) Das ist eine ganz schöne Herausforderung! Aber gerade weil ich die Erste war, konnte ich solch einen Spruch nehmen:

„Wenn sich die Sprüche widersprechen, ist‘s eine Tugend und kein Verbrechen. Du lernst nur wieder von Blatt zu Blatt, dass jedes Ding zwei Seiten hat.“ von Paul Heyse (1830-1914), deutscher Schriftsteller

Ein anderes Buch fülle ich gerade jeden Abend: das Fünfjahresbuch – gerade für Twitterer ist das perfekt 😉 – Jede Seite ist in 5 Abschnitte unterteilt, oben steht eine kurze Anregung für den Tag, z.B Glücksmomente der letzten Woche, was habe ich erreicht / geschafft, wie sieht mein Kühlschrank zur Zeit aus … usw. Manchmal sind die Aufträge, zu denen man schreiben soll eher banal, manchmal muss ich ganz schön nachdenken. Auf alle Fälle freue ich mich schon, wenn ich nächstes und übernächstes und überübernächstes (…) Jahr erstmal die Eintragungen der Jahre vorher lesen kann.

2015-01-21 21.39.04

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s