Alltag · erleben · erziehen · organisieren · spielen

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? #wmdedgt 05 / 2019

Am 5. jedes Monats fragt ihr euch sicherlich „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ oder auch #wmdedgt? Heute, am lazy Sunday beantworte ich euch diese Frage. Und nicht nur ich.

Sonntag. Ohne Termine.

0:45 Kind4 hatte irgendein Problem und war seit ca. 1h wach. Endlich schlief er wieder.

7:45. Kind4 wurde erstaunlich schnell erstaunlich wach. Ich hinkte noch etwas nach. Kind3 und der Mann waren schon dabei das Frühstück zu richten, also ließ ich Kind4 erstmal auf sie los. Frühstück, Kind2 gesellte sich auch zu uns.

9:00 Kind3 schaute eine alte Lego-Zeitschrift von Kind2 an und entdeckte ein Bild von einem Kind, dass ein Hochhaus gebaut hat. Das möchte er auch. Kind2 brachte seine beiden Lego-Kisten und dann eskalierte das etwas bei uns im Giraffensaal. Kind2 war nur schwer zu bewegen, sich seinen Hausaufgaben zu widmen, ich hatte eigentlich auch andere Pläne. Zu einem Hochhaus haben wir es nicht geschafft, aber immerhin zu einem mehrstöckigen Haus und einer Kutsche.

10:30 Ich widmete mich einem meiner Endgegner: der Rumpelecke hinter dem Sofa. Dort sind lauter Kisten, in denen temporär Kinderspielzeug und Winter/Sommersachen gelagert werden. Ich saugte und wischte einmal durch, räumte die Sommersachen sichtbarer sowie (wo ich schon einmal dabei war) die Wintersachen entweder in die Wäsche oder weg und wechslte das Spielzeug durch.

12:30 Mittagessen, danach Einschlafbegleitung bei Kind4. Als er schlief, schrieb ich meinen Blogpost zu Ende und hörte über die Varusschlacht. Anschließend machte ich einen Powernap von ca. 12 Minuten. (Ich kann das so genau bestimmen, weil das etwa die Zeit ist, die mir bei dem Podcast fehlt ;))

14:45 der Mann und Kind3 weckten uns unterschiedlich sanft.

15:30 gabs Kaffeetrinken. Nachdem ich gestern Abend bei Monefaktur auf Instagram das Rezept für einen Kleckselkuchen gesehen hatte und ihn gleich auch noch buk, gabs also heute Sonntagssüß. Anschließend spielten K1 und ich ein Memory mit den Hauptstädten der EU. K1 gewann mit einem Paar Vorsprung.

16:30 Kind2&3 sind bei Freunden (die ihrerseits Geschwister sind), Kind4 ist mit dem Mann draußen, so konnte ich ein wenig an den Schreibtisch und ZUM-Mails beantworten bzw. weiterleiten.

18:30 Abendessen, danach Abendroutine, zwischendurch noch Kind2 Vokabeln abgefragt, Gemüsekiste für morgen online umsortiert, den Wochenplan auf der Tafel erneuert und bei Kind1 das Fenster geputzt – im Beisein von Kind1&2. Ich erntete Reaktionen wie „ach, so einfach geht das…“ Merke: häufiger Dinge VOR-machen…

21:00 alle Kinder sind in ihren Betten, die kleineren schlafen bereits. Ich kochte mir einen Tee, werde jetzt noch einen ZUM-Blogpost für Mittwoch vorbereiten und ein wenig über meinen Unterricht nächste Woche nachdenken.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.