essen · Internet

warum ich lieber echte Backbücher nutze

Ich lese gern Blogs und ich lese auch gern Rezepte in Blogs. Ich habe mir auch schonmal ein Backbuch einer Bloggerin gekauft, nachdem es auf Instagram total in den Himmel gelobt wurde. Ganz ehrlich: ich war enttäuscht, weil so viele Fehler drin waren. Auch bei Rezepten in Blogs bin ich regelmäßig frustriert. Der Grund ist ganz einfach: es fehlt ein Lektorat, jemand, der nochmal über die Rezepte drüber schaut, jemand, der prüft, ob die Abfolge eigentlich logisch ist. Es ist mir schon oft passiert, dass im Rezept gleich am Anfang steht „Ofen auf 180°C vorheizen“ und in den weiteren Schritten steht, dass der Teig noch 1h – oder sogar über Nacht! – kühl stehen muss oder im Warmen gehen muss. Ganz ehrlich: kann man nicht auf sowas achten? (oder heizt ihr euren Ofen über 1h vor???) Dieser Fehler steht oft in Rezepten von Blogs und auch im oben erwähnten Buch ist er leider häufig zu finden (obwohl ich dachte, da hätte dann wenigstens mal jemand drüber geschaut…).

Neulich ist mir wieder so etwas aufgefallen. Zum Geburtstag von K3 habe ich den Maulwurfskuchen ausprobiert. Ich lese gern im Knusperstübchen, die Fotos fand ich ganz ansprechend und das Rezept klang einfach. Der Teufel steckte aber wie so oft im Detail.

Rezeptfehler.png

Ihr seht: ich streiche die Creme auf den Kuchen. Dann rühre ich dort noch Schokodrops drunter (während die Creme auf dem Kuchen ist?). Dann lege ich die Bananen auf den Boden des Kuchens (auf dem keine Creme drauf sein sollte), danach gebe ich nochmal Creme drauf. hm.

Ansonsten sind die Rezepte im Knusperstübchen immer eine Empfehlung wert, man sollte beim Nachbacken allerdings mitdenken 😉 Den Maulwurfkuchen habe ich übrigens aus Rücksicht auf einen Gast ohne Bananen gebacken. Schokosplitter habe ich zwar rein gemacht, aber nur die Hälfte der angegebenen Menge. Das war völlig ausreichend. Geschmeckt hat er sehr gut.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „warum ich lieber echte Backbücher nutze

  1. Hallo,
    das Schöne an Bloggern ist ja, dass man persönlich in den Kontakt treten kann. Das ist bei Büchern meist weniger der Fall. Fehler passieren. Normalerweise ändere ich das dann auch gleich ab. Schade, dass Du den Kontakt, wie viele andere, wenn ihnen etwas aufgefallen ist, nicht gesucht hast. Sondern anstelle dessen einen Screenshot des Rezeptes postest. Wirklich schade, denn ich antworte meist recht zügig auf Nachfragen. 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Dein Rezept war nur ein Beispiel. Es gibt ständig solche Fehler in Blogs.
      Dein Blog lese ich, wie ich schon schrieb, sehr gern und freue mich über die schönen Fotos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s